Über uns

FDP.Die Liberalen Wer sind wir?

 

Die FDP.Die Liberalen wurde am 1.Januar 2009 gegründet. Sie ist also die jüngste Partei der Schweiz. Sie ist gleichzeitig auch die Partei mit der längsten politischen Geschichte. Die FDP.Die Liberalen ist aus der Fusion der zwei Gründerparteien der modernen Schweiz entstanden – der FDP Schweiz und der Liberalen Partei Schweiz. Das waren jene Parteien, die den Schweizer Bundesstaat und damit das Erfolgsmodell Schweiz gründeten.

 

Mission der FDP ist die Verteidigung und Förderung der liberalen Werte. Diese Werte – Eigenverantwortung, Leistungswille, Bescheidenheit, Qualitätsdenken und Offenheit - bilden die Basis der modernen Schweiz. Sie haben aus der Schweiz, einem kleinen, rohstoffarmen Auswanderungsland, ein blühendes und dynamisches Land gemacht. Sie sind angesichts des harten Standortwettbewerbs in der globalen Wirtschaftskrise wichtiger denn je, um den Erfolg unseres Landes weiter zu garantieren.

 

Was wollen wir?

 

Die FDP.Die Liberalen sind die liberale Familie, die für Wahlfreiheit und Leistung einsteht. Wir kämpfen für:

  • Arbeitsplätze
  • nationalen Zusammenhalt und gesicherte Sozialwerke
  • einen schlanken, bürgerfreundlichen Staat.

Wir Liberalen bewegen die Schweiz. Wir wollen eine noch bessere Schweiz. Wir sind die positive Kraft der Schweiz.

 

Wahlfreiheit

Leistung

Wir stehen ein für:

  • Eigeninitiative
  • Wettbewerb
  • Selbstverantwortung
 

Wir stehen für:

  • Chancengesellschaft
  • Selbstverantwortung
  • Belohnung der Tüchtigen
 

Wir bekämpfen:

  • Bevormundung
  • Uberregulierung
  • Verbote
 

Wir bekämpfen:

  • Abhängigkeit vom Staat
  • Sozialmissbrauch
  • Gleichgültigkeit
 

Wir wollen :

  • Wahlfreiheit bei Lebensstil und Rollenverteilung in der Familie
  • Freie Wahl zwischen staatlichen Schulen
  • Freie Wahl von Verkehrsmitteln und Einkaufszeiten
  • Freie Arzt- und Spitalwahl
  • Sozialpartnerschaft statt Vorschriften
 

Wir wollen:

  • Eigeninitiative
  • Leistungen an den Schulen
  • Arbeit vor Rente oder Sozialhilfe
  • Flexibles und liberales Arbeitsrecht
  • Eigentum fördern
  • Einfache und tiefere Steuern
 

 

Eine neue Partei mit einer langen Geschichte!

 

Die FDP wurde 1894 gegründet. Sie entstand aus verschiedenen Bewegungen: dem Nationalverein, welcher 1835 gegründet wurde, dem Volksverein von 1872 und schliesslich der parlamentarischen Fraktion, welche im Jahr 1978 ins Leben gerufen wurde.

Die Liberale Partei Schweiz entstand aus dem 1875 gegründeten Eidgenössischen Verein, welcher sich aus den Liberal-Konservativen der reformierten Kantone zusammensetzte. Die Liberalen gründeten im Jahr 1893 die liberale demokratische Fraktion des Parlamentes, im Jahr 1913 die Liberale Partei der Schweiz. Seit Mitte des 19.Jahrhunderts haben die FDP und die Liberalen den Bundesstaat sowie die kantonalen und kommunalen Behörden stark mitbesteimmt. Auf nationaler Ebene ist die Partei seit 1848 ohne Unterbruch Regierungsmitglied und heute mit zwei Bundesräten in der Regierung vertreten. Die Entstehungsgeschichte der FDP ist somit stark mit dem Erfolgsmodell Schweiz verbunden.

 

Die FDP in Zahlen

  • Die FDP hat ungefähr 130"000 Mitglieder in allen Kantonen der Schweiz und im Ausland (siehe unten).
  • Mit einem Wähleranteil von 17,7 ist die FDP die drittstärkste schweizerische Partei; hinter SVP 28.9% und SP 19.5%, aber klar vor der CVP 14.5,% und den Grünen 9.8% (Nationalratswahlen 2007).
  • Mit 47 Abgeordneten ist sie die drittstärkste Partei im Parlament hinter der SVP (64 Sitze), der SP (51 Sitze), aber vor der CVP (46 Sitze) und den Grünen (22 Sitze)
  • Die Partei verfügt über 35 von 200 Sitzen im Nationalrat und über 12 von 46 im Ständerat.
  • Die FDP hat zwei Vertreter im Bundesrat, der sich aus sieben Mitgliedern zusammensetzt: - Bundesrat Hans Rudolf Merz, Vorsteher des eidgenössischen Finanzdepartements und Bundespräsident des Jahres 2009. - Bundesrat Didier Burkhalter, Vorsteher des eidgenössischen Departements des Innern.

Auf kantonaler Ebene ist die FDP.Die Liberalen die stärkste Partei in den Parlamenten und Regierungen: